Wir züchten 
"Familienhunde"

 

Am Wichtigsten ist es uns, dass es den Hunden gut geht, und die Hunde "HUNDE" sein dürfen. Das heißt, dass sie herumtollen dürfen. Sie dürfen sich "einsudeln", wenn sie sich beim Spazieren gehen im Schlamm welzen.

In der Wohnung dürfen Sie dann auch manchmal auch auf die Couch...

Es sind Familienhunde und gehören somit auch dazu!
Sie sind dabei, wenn Frauchen zum Pferd geht. Sie kommen mit wenn wir die Kids aus dem KiGa abholen, wenn mal ein Fest im Ort ist oder eben auch mit in den Urlaub
(wenn es geht).

Mit diesem Familienleben kommen natürlich auch die Welpen in Kontakt.

Anfangs in unserem gut temperierten Wintergarten mit der notwendigen Ruhe und Geborgenheit bei der Mutter.

Danach voll mit dem alltäglichen Familienwahnsinn mit Klavier-geklimper und Gitarren-geschrappel, Kinder-getrappel, Staubsauger-gerööhre und Thermomix-geschreddere. 

Draußen mit einem großen  Garten und einer Menge von Spielgeräten. Sie werden konfrontiert mit dem Lärm von Rasenmäher und Motorsense und sie bekommen Kontakt mit unseren Katzen, Pferden und anderen Hunden. Ihre ersten Fahrstunden mit dem PKW haben sie dann auch schon gehabt!(natürlich erstmal nur als Beifahrer).

Absolut Selbstverständlich ist natürlich, dass unsere Welpen von Anfang an, in punkto Ernährung und medizinscher Behandlung "top" versorgt sind. Natürlich wird jeder neue Erdenbewohner gechipt, mehrfach entwurmt und geimpft.

Kurzum, wenn die Welpen ab der neunten Woche in Ihr neues Zuhause einziehen, sind sie Selbstbewusst weniger ängstlich und quasi mit "allen Wassern gewaschen".